Wasserwerk Liebenau

Das im Landkreis Nienburg seit 1977 betriebene Wasserwerk Liebenau nutzt das nach Süden zur Aue, einem Nebenfluss der Weser, abfließende Grundwasser. Neun Brunnen fördern das Wasser an die Oberfläche, wo es gefiltert und entsäuert wird. Über den Hochbehälter Holterheide wird es in die Trinkwassertransportleitung Söse-Nord eingespeist, um so rund 120.000 Menschen im Raum zwischen Nienburg und Bremen mit herrlich weichem Wasser zu versorgen.

Technische Informationen

Jahr der Inbetriebnahme1977
Brunnentyp9 Vertikalfilterbrunnen
Aufbereitungsleistung22.900 m³/Tag
260 l/Sekunde
Entnahmerechte5,5 Mio. m³/Jahr
Aufbereitungsschritte Entsäuerung (physikalisch und chemisch),
Enteisenung,
Entmanganung

Interaktive Karte

  • Wasserwerk | WW
  • Hochbehälter | HB
  • Wasserkraftwerk | WK
  • Hauptverwaltung | HV
  • Betriebshöfe | BH
  • Talsperren | TS
  • Wasserschutzgebiete | WS
  • Wassertransportleitung | TL

Klicken Sie hier, um nach oben zu scrollen.